Wir waren an diesem Abend eine gesellige Runde  von sieben Spinnerinnen und einem Spinner, unter  anderem aus Meran, Imst, Zirl, Trins und  Innsbruck. Herzlichen Dank fürs Kommen!  Wir freuen uns auf den nächsten Spinntreff  (wegen der vielen Weihnachtsfeiern im Jänner  2014).
Spinntreff am 21. November 2013 im Kolpinghaus Innsbruck 
Nachtrag zum Spinntreff Ein Teilnehmer (aus der Zeitung wohlbekannt)  verschenkte an diesem Spinntreff  einige Knäuel  seiner handgesponnenen Wolle (im Bild oben sind die  Knäueln hinten am Tisch zu sehen). Ein besonderes  Geschenk selbst für geübte Handspinnerinnen: Wie er  uns lebhaft berichtet hat, begann die Auswahl der  Wolle schon bei der Schafschur! Anschließend  wurden die Wollfasern mit der Hand gewaschen.  Durch diese schonende Verarbeitung der Rohwolle ist  ein Anteil Lanolin (Schafwollfett) erhalten geblieben,  welches bei industrieller Waschung fast vollständig  verloren geht.   Lanolinhaltige Wolle ist stark wasserabweisend, also  von Natur aus “imprägniert”.  Also habe ich gleich zu  den Stricknadeln gegriffen und die Wolle zu  Fäustlingen für die Kinder verstrickt, damit es bei der  nächsten Schneeballschlacht keine kalten Hände gibt.  
Prinzip des Spinnens Modernes Spinnen Geschichte des Spinnens Modernes Spinnen Spinntreff Kurse Kontakte Impressum
homepage tracker